Herzlich Willkommen

Liebe Gäste, liebe Gemeindeglieder,

Advent und Weihnachten feiern wir dieses Jahr MITTEN IM LEBEN - wie wir uns das vorstellen, ist im neuen Gemeinbrief beschrieben:

Natürlich läuft auch diese Festzeit nun anders ab als gewohnt. Das soll uns aber nicht daran hindern, aus vollem Herzen Weihnachten zu feiern und uns im Advent darauf vorzubereiten.

Folgende Gottesdienste und Veranstaltungen sind geplant: Kalender.

Daneben packen wir fleißig Taschen, um auch eine schöne Grundlage für Advents- und Weihnachtsfeiern zuhause zu schaffen. Darin sind u.a. neben Buch, Deko-Artikel und Bastel-Vorlagen auch Orgel-Stücke zum Hören und Mitsingen. Sie können sich die Taschen (für Erwachsene oder Kinder) ab dem zweiten Advent täglich einfach in der Kirche mitnehmen. Den Erlös der Spenden verwenden wir für unser Orgel-Projekt

Logo Frischer Wind

 

 

 

 

 

Ihnen und Euch allen einen gesegneten Advent!
Pfr. Michael Maul

Natürlich sind wir wie gewohnt auch telefonisch oder per Mail für Sie da: Kontakt

So können Sie helfen

 

Tageslosung

Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
Jesaja 66,13
Jesus spricht:  Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch. Denn ich lebe, und ihr sollt auch leben.
Johannes 14,18.19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .

Kommende Veranstaltungen:

So, 29.11. 9:30 Uhr
Bad Berneck Dreifaltigkeitskirche
So, 29.11. 17 Uhr
Dekanatskantorin Ulrike Heubeck
Bad Berneck Dreifaltigkeitskirche
So, 6.12. 9:30 Uhr
Bad Berneck Dreifaltigkeitskirche
So, 13.12. 9:30 Uhr
Bad Berneck Dreifaltigkeitskirche
So, 13.12. 17 Uhr
Dekanatskantorin Ulrike Heubeck
Bad Berneck Dreifaltigkeitskirche

Aktuelles

Orgel -Wette

Sie erinnern sich? Dekan Guba hatte gewettet, dass man es nicht schafft, bis zum 31.10.2020 die Summe von 5.000 Euro für die Sanierung der Orgel in der Dreifaltigkeitskirche zu spenden. Im Gegenzug wollte er auf Abschiedsgeschenke verzichten und lädt, sollte die Wette aus seiner Sicht verloren gehen, die Gewinner nach Weiden zu einem Konzert und einem Abendessen ein.

Zum Stichtag kamen 5.013 Euro für die Orgel zusammen, die sich auf 57 SpenderInnen und Institutionen verteilte.Es musste also gelost werden. Das Los fiel dabei auf Alexandra Schmidt-Maurer und Holger Maurer aus Bad Berneck, die sich nun auf eine Einladung von Dekan Thomas Guba und seiner Frau Isolde freuen können.

 

Manuél Ceglarek kommt als Dekan nach Bad Berneck

Manuel Ceglarek

Der Traunsteiner Pfarrer Dr. Manuél Ceglarek wird der neue Dekan für den Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck, Region Nord, und Pfarrer auf der 1. Pfarrstelle der Kirchengemeinde Bad Berneck. Er übernimmt also die durch den Weggang von Dekan Thomas Guba vakant werdende Stelle. Gemeinsam mit seiner Frau Theresa und drei kleinen Töchtern wird er nächstes Jahr aus dem Chiemgau ins Fichtelgebirge ziehen.

Der 39-Jährige wurde vom Landeskirchenrat als neuer Dekan benannt und am gestrigen Freitag vom Wahlgremium aus Kirchenvorstand und Dekanatsausschuss bestätigt. Regionalbischöfin Dorothea Greiner leitete die Präsentation und gratulierte ihm nach der Beschlussfassung. Sie hob hervor: „Dr. Manuél Ceglarek ist eine kommunikationsstarke, tatfreudige, gewinnende Persönlichkeit. Er ist jung und hat zugleich theologische Tiefe sowie menschliche und geistliche Leitungsfähigkeit.“

Nach dem Theologiestudium in München, Chicago, Berlin und Bonn und Forschungsaufenthalten in den Vereinigten Staaten wurde Manuél Ceglarek in Göttingen mit einer Doktorarbeit im Fach Neues Testament promoviert und absolvierte anschließend sein Vikariat in Hemhofen unweit von Erlangen. Erfahrung als Pfarrer sammelte er zunächst in Eching-Oberallershausen und anschließend auf der geschäftsführenden Pfarrstelle der großen Kirchengemeinde Traunstein.

In der Freizeit ist der junge Geistliche gerne auf dem Mountainbike oder mit den Laufschuhen unterwegs und freut sich, die Wege zu entdecken, die das Fichtelgebirge gleich vor seiner künftigen Haustür bietet. Und wie spricht man den Namen Ceglarek aus? „Mit C wie Cäsar“, verrät mit einem Schmunzeln der kommende Dekan, der diese Frage nicht zum ersten Mal hört.

Manuél Ceglarek äußerte nach der Entscheidung des Wahlgremiums: „Ich freue mich, mit allen Ehren- und Hauptamtlichen unsere Kirche mit lebendigem lutherischen Profil in ökumenischer Offenheit im großen Dekanat Bayreuth-Bad Berneck weiter zu gestalten. Wir werden als Kirche sozialpolitisch immer mehr gebraucht und wollen für die Menschen da sein.“

Der Termin für die Amtseinführung wird eigens bekanntgegeben.

Hintergrundinformationen:

Der Dekanatsbezirk Bayreuth-Bad Berneck entstand 2017 aus dem Zusammenschluss der bisherigen Dekanatsbezirke Bayreuth und Bad Berneck. In ihm leben ca. 68.000 Evangelische in 40 Kirchengemeinden in der Stadt Bayreuth und zwischen Fichtelgebirge und Fränkischer Schweiz, davon in der Region Nord 24.700 in 17 Kirchengemeinden. Geleitet wird der Dekanatsbezirk von zwei Dekanen mit Sitz in Bayreuth bzw. Bad Berneck. Jürgen Hacker hat seit Ende 2017 die Bayreuther Dekansstelle inne. Die beiden werden den großen Dekanatsbezirk im Tandem leiten. Dr. Manuél Ceglarek wird u.a. auch für die große Diakonie Bayreuth zuständig sein.